Boersenordnung, Regelungen, Einschraenkungen, Preise, Uhrzeiten

Wir bitten die Austeller diese achtsam durchzulesen bevor Sie Ihre Tische reservieren.

Preise fuer Austeller:
Der Preis der Tische ist €36,00 (maximal 9 Tische für Unternehmen und Händler, maximal 2 Tische für Private).
Die Tische sind 2,2m lang.
Der Stromverbrauch ist bereits im Preis mitinbegriffen.
Den Austellern bekommen einen FREEPASS fuer den freien Eintritt in die Messe nach der folgenden Auflistung:

  • bei bis zu 3 Tischen erhalten Sie maximal 2 PAESSE;
  • bei bis zu 5 Tischen erhalten Sie maximal 3 PAESSE;
  • bei mehr als 6 Tischen erhalten Sie maximal 4 PAESSE;
  • Eventuale PAESSE die Sie extra noch brauchen, muessen vor Ort angefragt werden und kosten 5,00€.

Preise fuer Besucher:
Der Preis fuer Besucher ist 6,00€ (Vollpreis).
Kinder bis zu 6 Jahren und Senioren ab 70 Jahren haben freien Eintritt.

Oeffnungszeiten fuer die Austeller:
Samstag 15 von 16:30 bis 20:30 Uhr.
Sonntag 16 ab 7.00 Uhr.
Im Falle von Verspaetungen bitten wir Sie, uns dies telefonisch mittzuteilen Kontakt

Oeffnungszeiten fuer Besucher:
Sonntag von 9.30 bis 18.00 Uhr

Boersenordnung
Die Reservierungen sind nur gueltig, wenn Sie von uns eine Bestaetigung erhalten haben.
Die Tischbestellung muss von Ihrer Seite mit der Bezahlung verbindlich gemacht werden. Diese muss innerhalb von 7 ( sieben ) Tagen nach der Reservirungsbestaetigung von der Organisation bei uns eingehen.
Die Bezahlung muss ueber Bankueberweisung eingehen, die Bankdetails werden mit der Bestaetigung uebermittelt.
Geht die Bezahlung nicht in der vorgeschriebenen Zeit ein, so dann werden die Tische wieder freigegeben und dem naechsten Bestellenden zugesprochen.
Eine Absage ist nur telefonisch bis zum Freitag dem 16. Mai 2014 moeglich. In diesem Fall wird die Organisation Ihnen den Betrag zurueckueberweisen, abzueglich Spesen und Gebuehren. Bei Absagen nach dem 31 Mai 2019 wird der ueberwiesene Betrag NICHT zurueckerstattet.
Die Tische, die zur Oeffnungszeit fuer die Besucher noch nicht belegt sind, werden als frei angesehen und somit an andere Aussteller vergeben, jedoch nur, wenn Sie uns nicht ueber eine eventuelle Verspaetungen informiert haben.

Es ist möglich während der Messe "SQUAMATA" Tiere und Zübehör unter folgenden Bedinungen zu verkaufen/tauschen/aehnliches:

  • Tiere und Pflanzen, die als geschützte Art/Sorte angesehen oder eingestuft werden, dürfen nur dann ausgestellt, verkauft oder getauscht werden, wenn die entsprechende CITES-Dokumentation (Washingtoner Abkommen) vorliegt.
  • Es ist erlaubt Spinnen und Skorpione auszustellen ausgenommen Spezien der folgenden Liste (vollinhaltlich abgefasst in Aracnofilia 2003/2004)
    ORDNUNG: ARANEAE

    – Unterordnung Mygalomorphae (Orthognatha)
    Familie DIPLURIDAE:
    Trechona (Alle Arten)
    Familie HEXATHELIDAE:
    Atrax (Alle Arten)
    Hadronyche (Alle Arten)
    Macrothele (Alle Arten)
    Familie ACTINOPODIDAE:
    Missulena (Alle Arten)
    Familie THERAPHOSIDAE:
    Harpactirella (Alle Arten)
    – Unterordnung Araneomorphae  (Labidognatha)
    Familie MITURGIDAE: 
    Cheiracanthium (Alle Arten)
    Familie CTENIDAE:
    Ctenus (Alle Arten)
    Phoneutria (Alle Arten)
    Familie SICARIIDAE:
    Loxosceles (Alle Arten)
    Sicarius (Alle Arten)
    Familie THERIDIIDAE:
    Latrodectus (Alle Arten)

    ORDNUNG: SCORPIONES

    Familie BUTHIDAE:
    Alle Gattung.
    Familie SCORPIONIDAE:
    Nebo (Alle Arten)
    Familie HEMISCORPIIDAE:
    Hemiscorpius (Alle Arten)


  • Gemäß dem am 19.04.1996 in Kraft getretenen und für ganz Italien gültigen Ministerialdekret ist es verboten, die in diesem Dekret aufgefuehrten Tiere zu verkaufen, auszustellen oder zu tauschen. Davon betroffen sind: Giftschlangen, Grüne Anakondas, Warane, Gilatiere, Krokodile, Chelydra serpentina, Netzpythons, Macrolemmys temminckii. (Liste).
  • Es ist verboten, Säugetiere zu verkaufen oder auszustellen Davon ausgenommen sind Rattus norvegicus, Mus musculus ,Praomis natalensis, Meriones sp. Diese duerfen nur in Käfigen mit Gitterwänden (Keine Faunaboxen, keine Lebensmittelbehaelter, usw.) ausgestellt werden, um bei den Sommertemperaturen eine bessere Belüftung zu ermöglichen. Die Tiere sollten nicht mehr als 50% des Käfigbodens besetzen. Sie müssen Trinkwasser zur Verfügung haben.
    Es ist verboten, nicht-abegestillte Säugetiere auszustellen oder zu verkaufen!
    Beispiele für richtige und falsche Käfige (Zum Vergrößern anklicken):
    cages
  • Es ist ebenfalls untersagt Geflügel/Vögel zu verkaufen/tauschen oder änhliches..
  • Die Austeller, die verbotene Tiere verkaufen, werden sofort von der Messe entfernt und auch nicht auf weitere Editionen zugelassen. Sollte ein solcher Vorfall Schäden an der Messe hervorgerufen, so behält sich die Direktion das Recht vor, den Anbieter darfür haftbar zu machen.
  • Es ist verboten, Schlangen und andere Tiere zu handhaben, solange diese Aktionen nicht unbedingt notwendig sind (Reinigung, Geschlechtsbestimmung, Kontrolle des Gesundheitszustandes). Diese erforderlichen Aktionen müssen so wenig wie möglich dauern, um den Tieren unnötigen Stress zu ersparen. Diese Bestimmung gilt sowohl für die Käufer als auch für die Aussteller.
  • Die zum Verkauf angebotenen Tieren müssen in geschlossenen Terrarien oder in dazu bestimmten Wannen oder Faunaboxen ausgestellt werden. Jedes Terrarium, Wanne oder Faunabox darf mit nur einem Tier besetzt werden (außer bei Wirbellosen und kleinen Säugetieren). Die Behälter müssen der Grösse des Tieres angepasst und mit einem adeguaten Substrat ausgestattet sein. Die Hygiene darf nicht fehlen.
  • Auf jedem Terrarium/Box/Behälter muss obligatorisch der Name des Verkäufersder Name der Tierart/ -sortedas Geschlecht und die Herkunft (CB, WC, FB) unddas geografische Ursprungsgebiet des Tieres angegeben sein, fakultativ koennen auch Alter, Haltungstemperatur, Größe (ausgewachsen), geographische Herkunft, Schutzklasse (CITES, Bern, lokalee Gesetze), die mögliche Giftigkeit darauf stehen.
  • Allen Tieren (für Arten, bei denen dies notwendig ist) muss Trinkwasser zur Verfügung stehen stehen.
  • Die Aussteller sind berechtigt:
  • Reptilien, Amphibien, Insekte, Nagetiere und kleine Säugetiere auszustellen, zu verkaufen und zu tauschen.
  • It is allowed to sell ONLY plants such: Carnivorous Plants, Bonsai, Ornamental plants.
  • Fleischfressende Pflanzen, Bonsais und dekorative Pflanzen für Terrarien auszustellen, zu verkaufen und zu tauschen.
  • Geräte und Ausstattung zur Terraristik zu verkaufen.
  • Bücher, Zeitschriften und Gadgets zur Terraristik im Allgemeinen zu verkaufen.

Wir moechten Sie daran erinnern, dass das Klima der Veranstaltung sommerlich sein wird und laden unsere Ausstellern und Besuchern dazu ein, sich entsprechend für die Unterbringung und den Transport von hitzeempfindlichen Tieren zu organisieren.

Während der Show können Kontrollen vom A.S.L. (Gesundheitsamt) und Comando Unità Carabinieri (ex C.F.S., CITES-Behörde) durchgeführt werden, je nach Ermessen der Behörden.

Wir erinnern Sie, dass Aussteller aus EU-Ländern verpflichtet sind, die Bescheinigung über den gesundheits Zustand ihrer Tiere bei sich zu tragen, wie von EU-Vorschriften gefordert wird.

Alle Teilnehmer (Aussteller und Besucher) sind direkt und persönlich für das Wohlergehen ihrer Tiere, sowohl fuer Schäden, die durch ihre Tiere, Ausrüstung oder Geraete entstehen, verantwortlich.

Aussteller, die diese Regelung vor der Messe nicht gelesen und angenommen haben, werden von der Boerse ausgeschlossen.
Die Organisation behält sich das Recht vor, Ansprueche für dadurch entstehende Unkosten zurueckzuweisen.
Die Organisation übernimmt keine Haftung für Verstöße gegen die Regelungen von Seiten der Aussteller und Besucher

Wir bitten Sie, Stromverlängerungskabel mitzubringen, da der Stromanschluss nicht mit Ihrem Tisch übereinstimmen könnte.

Danke! Enjoy :)

Letztes Update: 04/03/2019